1. Dezember

Ob Sankt Nikolaus, Weihnachtsmann oder Väterchen Frost, unter den verschiedenen Namen und Erscheinungsformen ist er doch stets derselbe, der weltweit in das weihnachtliche Brauchtum eingegangen ist. Lediglich fromme Legenden sind über diesen Heiligen Mann überliefert. Offensichtlich war es ein ganz besonderer Mensch, der Vertrauen weckte und so tief beeindruckte, dass er durch die Jahrhunderte hindurch nicht in Vergessenheit geriet. Er muss ein ungemein liebevoller und barmherziger Mensch gewesen sein, jederzeit bereit zu helfen, ein Mensch der Liebe.

Der Nikolaus, der heute Kindern Geschenke bringt, hat nur noch wenig mit jenem Bischof von Myra gemeinsam, der als heiliger Wundertäter in die Geschichte einging. Dennoch ist es tröstlich, dass ein Mensch, der die Nächstenliebe derart konsequent lebte, bis heute im Brauchtum lebendig geblieben ist.